FANDOM


Lahnstein Entertainment war die Unterhalungssparte von Lahnstein Enterprises. Zu ihm gehörte das Musical, The Lost Love of Lily Rose mit Marlene von Lahnstein in der Hauptrolle. Nach dem Ausstieg von Marlene war das Musical weniger erfolgreich. Später kam das No Limits dazu. Ende April 2014 musste der Club geschlossen werden und Lahnstein Entertainment wurde geschlossen.

Geschäftsführer war Tristan von Lahnstein.

Club: No LimitsBearbeiten

Das neue "No Limits" im Hafen-Container-Style befindet sich im Düsseldorfer Medienhafen und hat mit der früheren eher gemütlichen Bar, welche sich in der Altstadt befand, nicht mehr viel gemeinsam. Geplant wurde es von Architekt Arno Brandner als dessen erstes Projekt im Auftrag von Tristan und Marlene von Lahnstein, nach deren Wünschen in der Mitte der Location sogar ein Pool eingebaut wurde. In direkter Nachbarschaft zum "No Limits" liegt die Firmenzentrale des Modelabels "Ligne Clarisse Lahnstein". Als Geschäftsführer wird Oliver Sabel, der Inhaber des alten "No Limits" eingesetzt.
Nach nur zwei Jahren wird das "No Limits" durch die Polizei geschlossen, nachdem es von Sascha Vukovic als Lagerort für Hehlerwahre missbraucht wurde. Motiviert durch seine Freunde beschließt Olli, das alte "No Limits" wiederzubeleben. Da die Namensrechte jedoch bei Tristan von Lahnstein liegen, droht das Projekt zunächst zu scheitern. Doch Olli schafft es, die Namensrechte bei einem Pokerspiel zurückgewinnnen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki