Fandom

Verbotene Liebe Wiki

Felix von Beyenbach

312Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen
Felix.jpg

Felix Freiherr von Beyenbach ist der Sohn von Martin von Beyenbach und Sylvia Jones.

LebenBearbeiten

Felix wächst in Hamburg auf. Von den Problemen in der Reederei seines Vaters merkt er nichts, er ist noch zu klein. Seine Mutter Sylvia will die Reederei vor dem Ruin bewahren und begeht mit Bernd, dem Bruder seines Vaters, einen Versicherungsbetrug. Gleichzeitig hat sie mit diesem auch eine Affäre. Eines Tages erwischt Marie, die große Schwester von Felix, die beiden zusammen im Bett. Daraufhin erfährt auch Martin die Wahrheit - er trennt sich von Sylvia und bringt sie aus Rache ins Gefängnis. Bernd hingegen entgeht der Strafe, indem er ins Ausland flieht. Nachdem sein Vater ein zweites Mal geheiratet hat, akzeptierte Felix dessen neue Frau Beatrice als seine Mutter, auch seine kleine Halbschwester Franziska mag er sehr. Marie hingegen kann Beatrice nicht leiden und verlässt ihr Elternhaus, als sie Volljährig wird. Sein Hobby ist das Filmen und sein größter Traum ist es, Regiseur zu werden. Nachdem er sein Abitur erfolgreich bestanden hat, zieht die gesamte Familie nach Düsseldorf um, weil Martin den Geschäftssitz seiner neuen Firma "Beyenbach AllMedia" dort hin verlegt hat. Felix freut sich auf das Wiedersehen mit seiner großen Schwester Marie, die schon seit einiger Zeit in der Stadt lebt und dort ihr eigenes Plattenlabel betreibt.
In Düsseldorf findet Felix schnell Anschluss an die anderen Jugendlichen aus der WG. Dort lernt er auch Alexa kennen, die begeisterte Tänzerin ist. Zusammen mit ihr erstellt er ein Tanzvideo, mit dem er einen Preis für Nachwuchsregiseure von der Filmhochschule gewinnt. Bei der Arbeit für den Film sind sich die beiden näher gekommen und Alexa verliebt sich in Felix. Als auch Felix auf sie zu geht, macht sie einen Rückzieher. Sie spielt ihm vor, mit ihrem WG-Bewohner Andi zusammen zu sein, doch als Felix enntäuscht abzieht, steht sie zu ihren Gefühlen. Endlich kommen die beiden zusammen.
Als Sylvia Jones in der Stadt auftaucht, interessieren sich Felix, sowohl auch sein Vater für ihre zum Verkauf stehenden Filmstudios. Frau Jones ist von Felix´ Regietalent begeistert und möchte sein Talent fördern, der ahnungslose Felix ist froh darüber und nimmt das Angebot an. Doch bald erkennt Sylvia anhand seiner Bewerbung, dass es sich um ihren Sohn Felix handelt. Sie beschließt in der Stadt zu bleiben, um wieder Kontakt mit ihren Kindern Marie und Felix aufzunehmen, doch zunächst verschweigt sie noch ihre wahre Identität. Als Felix seinem Vater von Frau Jones vorschwärmt, wird dieser Misstrauisch und findet schließlich heraus, dass es seine Ex-Ehefrau Sylvia ist. Mit allen Mitteln versucht er seinen Sohn von Sylvia fern zu halten, doch der kann die Reaktion seines Vaters nicht verstehen. Als Felix die Wahrheit erfährt, gerät er zwischen die Fronten seiner Eltern. Er distanziert sich immer mehr von seinem Vater, doch auch seine Mutter kann ihn nicht auf ihre Seite ziehen. Felix zieht zu Alexa in die WG und möchte endlich einen eigenen Film realisieren. Alexa sucht einen Sponsor und gerät an Sylvia Jones. Da Felix das Geld seiner Mutter nie annehmen würde, verschweigt sie ihm die Identität des Sponsors, doch Felix findet die Wahrheit heraus und trennt sich enttäuscht von Alexa.
Nachdem sich die beiden wieder versöhnt haben, planen die beiden ihre Zukunft in New York. Beide haben sich dort an Schulen beworben, doch Felix erhält eine Absage. Als die Zusage für Alexa eintrifft, lässt er den Brief verschwinden, um Alexa nicht zu verlieren. Er wird jedoch von seinem schlechten Gewissen gepackt und will ihr den Brief zurückgeben, doch er verliert ihn. Alexa erfährt erst über ihren Tanzlehrer von der Zusage, doch die Rückmeldefrist ist bereits abgelaufen. Nachdem sie in New York angerufen und die Sachlage geschildert hat, muss sie realisieren, dass ihr Traum zerplatzt ist. Felix gesteht ihr daraufhin, an allem Schuld zu sein. Alexa kann nicht fassen, was Felix ihr angetan hat und trennt sich von ihm. Sie möchte trotzdem nach New York gehen und dort einen Workshop besuchen. Felix zieht zurück auf Gut Schönberg, doch dort erträgt er den Trennungsstreit zwischen Martin und Beatrice nicht. Auch seine Halbschwester Franziska hält den Streit nicht aus, sie bricht die Schule ab und geht mit Alexa nach New York. Daraufhin reist Felix nach Rom, um sich eine Auszeit zu nehmen.
Zurück in Düsseldorf hat sich Felix völlig verändert. Sein größtes Hobby hat er seinem Vater zu Liebe beiseite geschoben, um an seiner Seite gegen den verhassten Onkel Bernd zu kämpfen, der zwischenzetlich auf Gut Schönberg eingezogen ist. Als Alexa zurückkehrt, hofft er auf eine zweite Chance, doch sie macht ihm klar, dass es endgültig vorbei ist. Als Bernds Tochter Vanessa auf Gut Schönberg auchtaucht, verliebt sich Felix auf den ersten Blick in seine Cousine. Während eines gemeinsamen Ausflugs mit Felix´ neuem Porsche stürzen sie auf einem verlassenen Fabrikgelände in eine Baugrube ein und kommen sich näher, während sie auf Hilfe warten. Zurück auf dem Schloss gehen sie sich aus dem Weg, doch letztendlich landen sie trotzdem zusammen im Bett. Nach dem Tod von Martin und Beatrice macht Felix seinen Onkel dafür verantwortlich, doch Vanessa zu Liebe behällt er dies für sich. Die Wut gegen seinen Onkel ist jedoch so groß, dass ihm die Rache wichtiger ist, als die Liebe zu Vanessa, er trennt sich von ihr. Felix erbt von Martin, sowie von seiner Stiefmutter Beatrice, mit deren Erbe eigentlich Bernd gerechnet hat. Bernd steht nun mit leeren Händen da und wird von Sylvia und Felix vor die Tür gesetzt. Wenig später beschließen Felix und Sylvia, Gut Schönberg zu verlassen und es einer Stiftung zu schenken. Mit Hilfe seiner Mutter übernimmt Felix das Regiment in der Firma seines verstorbenen Vaters, doch seiner neuen Aufgabe ist er nicht gewachsen. Weil er die Firma mit seiner Unerfahrenheit in Schwierigkeiten bringt und beinahe ruiniert, sieht Sylvia keinen anderen Ausweg, als die Firma an die "Lahnstein Holding" zu verkaufen, von deren Inhaber Johannes von Lahnstein sie unter Druck gesetzt wird. Nach diesem Vertrauensbruck bricht Felix mit seiner Mutter.
Inzwischen hat Alexa eine Eisdiele übernommen, doch als sie erneut die Chance auf eine Tanzkarriere erhält und die Stadt deswegen verlassen möchte, kauft Felix das Haus, in dem sich die Eisdiele befindet, um ihr die finanziellen Sorgen zu nehmen. In der Wohnung über der Eisdiele gründet er mit Andi, Robin und Lars eine neue WG, nachdem die alte Wohnung durch einen Wasserschaden unbewohnbar geworden ist. Als Alexa sich nach einem Kurzbesuch endgültig aus Düsseldorf verabschiedet, will Felix die Eisdiele zu einem Club umgestalten, wobei ihm seine neue Bekanntschaft Coco Faber helfen soll. Nach der Umgestaltung des Clubs wird Coco von Felix als Djane engagiert und zieht zu den vier Männern in die WG. Felix versucht Coco vergebens zu erobern, immer wieder lässt sie ihn abblitzen. Nachdem sie im Partyrausch miteinander geschlafen haben, macht sich Felix Hoffnungen, doch Coco stempelt die Nacht als One-Night-Stand ab. Plötzlich steht Cocos Ex-Freund Kevin vor der Tür, der Robin zum verwechseln ähnlich sieht. Weil Coco von Kevin nur ausgenutzt wurde und ihm keine weitere Chance mehr geben will, gibt sie gegenüber ihm vor, mit Felix zusammen zu sein...

Am 25. August 2006 beginnt Felix mit seiner frisch angetrauten Ehefrau Vanessa ein neues Leben in Berlin, wo er an der Universität eine Tutorenstelle antritt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki