FANDOM


Carla von Lahnstein.jpg

Carla Sophia Gräfin von Lahnstein ist die Tochter von Johannes und Francesca von Lahnstein, sowie die Halbschwester von Ansgar, Leonard, Constantin, Nico und Sarah von Lahnstein.

Ihre Nichten und Neffen sind Hannes von Lahnstein, Nick Brandner, Julius von Lahnstein, Kim von Lahnstein, Amelie Hofmann und Jannik Anders.

Ihre Onkeln sind Ludwig von Lahnstein und Christian Frei.

Ihre Cousinen und Cousin sind Hagen von Lahnstein, Sebastian von Lahnstein, Tristan von Lahnstein, Helena von Lahnstein, Rebecca von Lahnstein und Luise von Waldensteyck.

Nichten und Neffen 2 Grades sind Maximilian Stiehl, Carl Hansen, Christina Brandner, Emma von Lahnstein, Katharina von Waldensteyck und Christian von Waldensteyck.

Sie ist nach dem Tod ihres Vaters die Vorsitzende der Lahnstein Holding. Sie verlässt Düsseldorf mit ihrer Tochter Sophia und ihrer Verlobten Stella Mann, um den Machtkämpfen ihrer Familie zu entfliehen.

LebenBearbeiten

Carla von Lahnstein ist eine clevere Geschäftsfrau, vorallem aber eine leidenschaftliche und kenntnisreiche Kunstliebhaberin. Carla steht auf Frauen, doch das ist ihr gut behütetes Geheimnis. Einzig ihr Bruder Leonard weiß von ihren lebischen Neigungen. Als sie Hanna im "No Limits" kennenlernt, verliebt sie sich sofort in sie. Doch da Hanna mit Lars zusammen ist, rechnet sich Carla bei ihr wenig Chancen aus. Die beiden freunden sich an, doch dann wird Hanna mit Carla´s Gefühlen für sie konfrontiert. Hanna macht ihr sofort klar, nicht bisexuell zu sein. Carla kann dies nicht ertragen und möchte nicht weiter mit Hanna befreundet sein. Sie kündigt ihr die Freundschaft. Doch auch Hanna beginnt zu merken, dass Carla ihr doch nicht ganz gleichgültig ist. Währenddessen freundet sich Carla mit Bernd an, der sich auf den ersten Blick in die Gräfin verliebt hat. Doch alle Annäherungsversuche prallen an Carla ab, was Bernd sich nicht erklären kann. Erst als er einen Streit zwischen Carla und ihrer Assistentin und Geliebten Evelyn mitbekommt, hat er des Rätsels Lösung gefunden. Als er Carla darauf anspricht, versucht diese ihm seinen Verdacht auszureden, doch Bernd lässt sich nicht trügen. Carla gibt gegenüber Bernd zu, lebisch zu sein. Für sein Schweigen will sie sich erkenntlich zeigen, doch Bernd macht ihr klar, aus Freundschaft schweigen zu wollen. Carla sieht ein, in Bernd einen guten Freund gefunden zu haben, dem sie wirklich vertrauen kann. Doch auf der Hochzeit von Johannes und Cécile kommt es zum Eklat, als ihre Assistentin Evelyn wutschnaubend auf dem Schloss auftaucht und Carla vor der gesamten Hochzeitsgesellschaft als Lesbe outet. Bernd rettet die Situation, indem er vorgibt, Carlas Verlobter zu sein. Zu ihrem Entsetzen macht ihr Vater die Verlobung an Ort und Stelle öffentlich. Bernd muss daraufhin zu Carla aufs Schloss ziehen, um der Familie ein verlobtes Paar vorzuspielen. Daraufhin erscheint Hanna verwundert über die Verlobung auf dem Schloss und stellt Carla zur Rede. Nachdem sie weiß, unter welchen Umständen diese zustande kam, gesteht sie Carla ihre Liebe. Carla schickt sie in Kurzurlaub, damit sie sich über ihre Entscheidung noch einmal gedanken macht. Als Hanna zurückkehrt, ist sie sich ihrer Gefühle immernoch sicher und die beiden schließen sich glücklich in die Arme. Doch als Lars erfährt, wegen Carla verlassen worden zu sein, will er sich rächen. Hanna kann ihn zum Schweigen überreden, während Carla sich dazu durchringt, ihrem Vater endlich die Wahrheit zu gestehen. Schließlich verlässt sie jedoch der Mut und Bernd ist erleichtert, dass er weiterhin auf dem Schloss wohnen kann.
Carla und Hanna sind ein glückliches Paar, auch wenn sie ihre Liebe vor der Öffentlichkeit verstecken müssen. Inzwischen ist jedoch der ganze Freundeskreis eingeweiht - Isabell, Leonard, Lars und Bernd wissen bescheid. Als Lars von Bernds Tochter Vanessa der Vergewaltigung beschuldigt wird, weil er sie abblitzen lassen hat, erpresst er Bernd mit dem Wissen der Scheinverlobung, damit dieser auf seine Tochter einwirkt. Auch Hanna erfährt von den Vorwürfen gegen Lars und fährt zu ihm, um ihm beizustehen. Der will ihre Hilfe jedoch nicht und stößt sie im Streit die Treppe hinab. Hanna ist schwerverletzt, will jedoch nicht zum Arzt. Als Leonard bei Hanna einen großen blauen Fleck am Rücken findet, muss sie sofort ins Krankenhaus und Operiert werden. Sie verliert eine Niere und erfährt, dass bald auch die zweite versagen wird. Carla macht sich große Sorgen und trommelt zusammen mit Lars und Felix alle Freunde zusammen, um einen Spender zu finden. Alle Ergebnisse fallen jedoch negativ aus, doch schließlich offenbart sich Hannas Schwester Sylvia als Spenderin. Hanna lehnt eine Niere von ihrer verhassten Schwester jedoch ab, wovon Carla sehr getroffen ist. Nachdem sich Hanna Carla zu Liebe doch noch umentschieden hat, nimmt sie Sylvias Niere an und Carla ist erleichtert. Nach der erfolgreichen Transplantation ist Carla froh, dass die schwere Zeit nun endlich vorbei ist. Hanna wird jedoch eines Nachts von Todesahnungen heimgesucht, die sich von nun an jede Nacht wiederholen. Hanna glaubt nun fest daran, bald sterben zu müssen, doch um Carla nicht zu beunruhigen, erzählt sie ihr nichts. Als Hannas komisches Verhalten das Misstrauen ihrer Freunde weckt, kann Hanna nur noch schwer an sich halten und Carla beginnt sich ernsthafte Sorgen zu machen. Nachdem die beiden in den langersehnten Urlaub aufgebrochen sind, haben sie dort viel Spaß und Hanna genießt ihre letzten Stunden mit Carla. Noch am gleichen Abend kehren sie nach Düsseldorf zurück und verbringen den Abend am Rhein, wo Carla schließlich mit Hannas Todesahnung konfrontiert wird. Carla will jedoch nicht daran glauben und träumt von einer gemeinsamen Zukunft mit Hanna, bis die beiden schließlich einschlafen. Am nächsten Morgen schläft Carla noch, als Hanna aufwacht und kurz danach friedlich einschläft. Nachdem Carla erwacht, muss sie Hannas Tod feststellen. Sie fällt in einen Schockzustand und verlässt den Platz am Rhein, während Hannas Leiche abtransportiert wird.
Tage später kann sie den Tod von Hanna erst begreifen, in ihrer Trauer vertraut sie sich ihrem Bruder Ansgar an, ohne zu ahnen, dass dieser dieses Wissen für seine Zwecke missbrauchen wird. Sie überwindet sich schließlich zu einem schweren Schritt und will ihrem Vater endlich gestehen, lebisch zu sein, doch Ansgar kann sie überreden, dies nicht zu tun. Plötzlich tritt ihre ehemalige Assistentin und Geliebte Evelyn wieder in ihr Leben, doch nach einem gemeinsamen Gespräch will Carla keinen Kontakt mehr zu dieser. Ansgar lässt die beiden beschatten und hofft auf ein Lippenbekenntnis aus Carlas eigenem Munde, welches er via Webcam aufzeichnen will. Carla ahnt von nichts und entschließt sich, nun endlich Bernd zu heiraten, um ihre Tarnung perfekt zu machen...

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki