Fandom

Verbotene Liebe Wiki

Alexander Wiegand

313Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare0 Teilen

Alexander Wiegand ist der uneheliche Sohn von Max Orbis.

Seine Tochter ist Lisa Brandner.

Seine Halbschwester ist Nicole Büchner.

LebenBearbeiten

Zu seinem Vater Max, dem Inhaber eines großen Konzerns hat er seit langer Zeit keinen Kontakt. Er wohnt in der Pension von Fiona Beckmann - einer alten Freundin seines Vaters - und studiert in Düsseldorf Architektur. Als sein herzkranker Vater in der Stadt auftaucht und ihn zu seinem Nachfolger in der Firma machen möchte, lehnt Alex ab. Fiona vermittelt Alex daraufhin einen Job als Praktiant bei Brandner Bau. Arno Brandner ist mit seinem neuen Mitarbeiter sehr zufrieden, doch dessen Tochter Susanne - die zusammen mit Alex in einem Büro arbeitet - kann ihn nicht leiden. Alex kommt bei den Frauen gut an und hat sogar eine kurze Affäre mit der einflussreichen Geschäftsfrau Clarissa von Anstetten. Als er deren schöne Tochter Julia kennenlernt, verliebt er sich in sie und die beiden werden ein Paar. Doch die Beziehung der beiden hält nicht lange, weil Alex schnell Grenzen überschreitet.
Als ihr Freund Oliver wegen Totschlags von Fritz Konrad ins Gefängnis kommt, findet Susanne Trost bei Alex. Die beiden verstehen sich immer besser, was Susannes Mutter Iris erfreut zur Kenntnis nimmt. Sie hofft darauf, dass die beiden ein Paar werden und unterschlägt Olivers Briefe aus dem Gefängnis. Doch als Susanne davon erfährt, bekommt sie ein schlechtes Gewissen und macht ihrer Mutter heftige Vorwürfe. Sofort beendet sie die Treffen mit Alex und beschließt, Oliver im Gefängnis zu heiraten.
Alex muss erfahren, dass sein Vater schwer krank ist. Schweren Herzens verspricht er seinem Vater, nach dessen Tod die Nachfolge im Orbis-Konzern zu übernehmen. Glücklich geht Max mit Fiona auf Kreuzfahrt, stribt jedoch auf dem Schiff. Fiona übermittelt Sophie die traurige Nachricht, die es Alex beibringen soll. Doch der reagiert äußerst seltsam und wirft Sophie vor, Schuld am Tod seines Vaters zu sein. Sophie wendet sich besorgt an Julia, die ihre Mutter Clarissa bittet, sich um Alex zu kümmern. Clarissa hofft auf das Erbe von Max, doch dieser hat Fiona als Alleinerbin eingesetzt. Aus Wut behauptet Clarissa vor Alex, Fiona habe seinen Vater getötet, um an das Erbe zu gelangen. Damit hat sie Alex einen Floh ins Ohr gesetzt, denn dieser glaubt nun, dass sich Fiona, Sophie und Susanne gegen ihn verschworen haben. Als die Situation eskaliert, nimmt Alex Sophie in der Kneipe als Geisel. Erst ein Arzt kann Alex ruhig stellen und lässt ihn in eine Klinik einliefern. Wenig später kommt die Diagnose: Alex leidet an krankhaftem Verfolgungswahn.
Susanne, die sich inzwischen von Oliver getrennt hat und jetzt mit Alex zusammen ist, will ihrem Freund helfen und findet heraus, dass es in seiner Vergangenheit eine Frau namens Silke gab, die der Schlüssel zu seinen Problemen sein könnte. Sie macht Silke aufsfündig, dabei erlebt sie eine Überraschung: Alex hat eine 3-jährige Tochter namens Lisa, von der er nichts weiß. Susanne ist sich sicher, dass es Alex helfen könnte, seine Tochter kennen zu lernen. Obwohl Silke und die Ärzte skeptisch sind, stimmen sie einem Treffen zwischen Vater und Tochter zu. Nach dem ersten Schock ist Alex überglücklich und fasst den Entschluss, nach der Entlassung aus der Klink in die Nähe von Silke und Lisa zu ziehen, um bei seiner Tochter zu sein. Doch dann zweifelt er an seiner Entscheidung, denn er will bei Susanne bleiben. Doch Susanne hält die Entscheidung von Alex für die richtige und schickt ihn zu seiner Tochter nach Frankfurt, obwohl sie ihn liebt. Traurig verabschieden sich die beiden voneinander, bevor Alex mit Silke und Lisa nach Frankfurt fährt.
Etwa ein dreiviertel Jahr später steht Alex unerwartet vor der Haustür der Brandners. Silke hat ihn nach einem heftigen Streit verlassen, nun muss er sich alleine um seine Tochter Lisa kümmern. Als Fiona davon erfährt, quartiert sie ihn wieder in ihrer Pension ein und Alex versucht, einen Job in der früheren Firma seines Vaters zu bekommen. Doch aufgrund seiner Krankheit will ihn keiner in der Firma haben. Daraufhin beschließt Fiona, für Alex und Lisa in Frankfurt zu sorgen. Erneut verlässt Alex die Stadt.
Nach Fionas Tod geht Alex mit Lisa nach Buenos Aires in Argentinien, um neu anzufangen. Er will sich eine eigene Firma aufbauen, was ihm auch gelingt. Als er Susanne ein tolles Jobangebot macht, nimmt sie es an und kommt nach Buenos Aires. Die Liebe zwischen den beiden entflammt erneut und sie werden wieder ein Paar. Schließlich heiraten die beiden. Als Anna - die beste Freundin von Susanne - an AIDS stirbt, adoptieren Susanne und Alex gemeinsam ihren Sohn Paul und retten ihn so vor dem Heim. Paul ist ein Jahr älter als Lisa. Während sich Susanne um die Kinder kümmert und hart in der Firma arbeitet, interessiert sich Alex bald nur noch für seine Geliebte und vernachlässigt die Familie, sowohl auch die Firma. Susanne nimmt dies eine Zeit lang hin und verschweigt die Wahrheit vor den Kindern. Doch als dann auch noch die Firma pleite geht, packt sie ihre Koffer und verlässt Alex. Gegen den Willen von Alex erkämpft sich Susanne das Sorgerecht und nimmt die beiden Kinder mit nach Deutschland. Alleine bleibt Alex in Buenos Aires zurück und droht Susanne, ihr die Kinder wieder wegnehmen zu wollen. Die erzählt daraufhin Lisa die ganze Wahrheit über ihren Vater. Lisa kann ihrem Vater nicht verzeihen und will nichts mehr mit ihm zu tun haben. Sie bricht den Kontakt zu ihm ab.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki